Latin Jazz Festival “STUTTGART MI AMOR” in 2018

Mit dem Latin Jazz Festival Deutschlands “STUTTGART MI AMOR”, welches vom 21. bis zum 24. September 2018 in Stuttgart stattfand, wurde sicher nicht der Latin Jazz neu erfunden. Neu jedoch ist, dass die Organisatoren sich nicht nur auf den afrokubanischen Jazz konzentrierten, sondern auch Elemente aus Ecuador, Argentinien, Mexico, Brasilien, Bolivien - und auch aus Kuba - mit einfließen ließen und so den Begriff Latin Jazz erweitert haben. Es wurde nicht über eine Region gesprochen, sondern über einen Kontinent. Obwohl es natürlich nicht möglich ist, einen so großen Kontinent in einem so kleinen Festival umfassend zu spiegeln! Aber auf der geschaffenen Grundlage kann sich die Initiative Latin Jazz, die in Kooperation mit dem bekannten Stuttgarter Jazzclub KISTE den Festival auf die Beine stellte, in Zukunft auch auf andere Länder Amerikas konzentrieren.

Auf der Bühne waren 11 Nationen vertreten. Einmal mehr ließ sich zeigen, dass es nur wenig bedarf, um gemeinsam etwas Konstruktives zu schaffen. Bewusst von Organisatoren gemischt, traten Musiker und Musikerinnen mit ganz unterschiedlichem Hintergrund auf: So spielte der Grammy-Gewinner mit dem Musikstudenten zusammen, eine 3fach für den Latin Grammy vornominierte Sängerin mit einem Quartett, das rein klassische Musik spielt und durch die Arrangements zu einem Jazz-String-Quartett wurde. International anerkannte Musiker wurden mit lokalen Musikern und Musikerinnen zusammengebracht, so dass daraus eine freundschaftliche Atmosphäre entstand, die sich auf die Musik und das ganze Festival äußerst positiv auswirkte. Die Jam Session am Schluss öffnete auch den lokalen Musikern und Musikerinnen die Türen zu diesem Stil.

Darüber hinaus ist es gelungen, unterschiedliche Generationen im Publikum zu versammeln. Viele davon kannten die Location vorher nicht oder hatten allenfalls davon gehört. Zu Freude der Veranstalter war der Club bis in die letzte Ecke mit begeistertem Publikum gefüllt, so dass sogar letztlich der Einlass aus Platzgründen beschränkt werden musste. Auch dies zeigt das außerordentlich große Interesse der Öffentlichkeit an diesem Festival. Diese Erfahrungen zeigen, dass das Konzept dieses Festivals aufgeht, das nicht nur weitergeführt , sondern auch entwickelt und ausgebaut wird. Seien Sie auf das nächste Event gespannt und merken sich das Datum 20. – 23.09.2019!

(Foto: Matthis Trommsdorff  www.mtfoto.de)

Redaktion: Agnieszka Pilch